16. Oktober 2016

Nimm dir heute Zeit für dich

Auf der Arbeit türmen sich die Aufgaben, zu Hause herrscht mal wieder Chaos, das Wetter spielt absolut nicht mit, die Kinder wollen mal wieder nicht hören und zu allem Überfluss kündigt sich auch noch eine Erkältung an.
Doch anstatt, dass wir uns auch mal um uns Selbst und unseren Seelenfrieden kümmern, ackern wir im Büro noch alles ab, kaufen für die Familie ein und halten die Wohnung sauber.
Keine Frage, alles Dinge, die erledigt werden müssen. Doch ab und zu schadet es auch nicht, z.B. den Hausputz auf später zu verschieben und sich selbst mal etwas Gutes zu tun.

Das kann der lang ersehnte Shoppingausflug mit der beste Freundin sein oder ein Abendessen mit dem Partner in einem schicken Restaurant. Doch auch kleine Dinge zwischendurch im anstrengenden Alltag können manchmal schon Wunder helfen.
Sich beispielsweise mal für eine halbe Stunde in die heiße Wanne legen oder auf der Couch ein gutes Buch lesen.
Manchmal reicht es auch schon, wenn man ein leckeres Stück Schokolade so richtig genießt und sich darauf konzentriert.
Kleine Oasen im hektischen Alltag, um seinem Körper und seiner Seele mal etwas zurück zu geben.


Vorallem seit Lena auf die Welt kam, musste ich mir das selbst erst wieder anerziehen.
Abends oder am Wochenende für eine Stunde Philip das Ruder übergeben und mich entspannen, war anfangs absolut nicht möglich.
Nicht, weil ich ihm nicht vertraue. Sondern weil ich meinen Kopf nicht abschalten konnte. In Gedanken ging ich immer durch, wann sie wieder Hunger haben könnte. wann sie ihr nächstes Schläfchen machen will oder ob sie mir nachweinen würde.
Stück für Stück musste ich lernen die Kontrolle ab zu geben, um mir mal etwas Gutes zu tun. Denn eine (frische) Mutter zu sein, ist alles andere als leicht.
Doch mit der Zeit begriff ich, dass es wichtig ist, sich eine Auszeit zu gönnen, um neue Energie zu tanken, um wieder alles meistern zu können.
Denn wir sind keine Maschinen - und selbst die brauchen gelegentliche Ruhephasen und Neustarts. ;)

Wenn ich mal eine Auszeit brauche, lasse ich mir heißes Badewasser mit einem toll duftenden Schaumbad einlaufen, mache mir ruhige Musik an, lege mir eine Gesichtsmaske auf und ruhe mich einfach mal eine halbe Stunde in der Wanne aus. Konzentriere mich einfach auf mich selbst und genieße es, mir mal eine kurze Zeit keine Gedanken um irgendetwas machen zu müssen.

Oftmals passt es so gar nicht in den Terminplan, sich mal Zeit für sich selbst zu nehmen, ist dieser doch so schon proppenvoll. Doch manchmal muss man einfach Prioritäten setzen und einen gesunden Egoismus bekommen und sich diese Zeit bewusst nehmen.
Dies gehört nämlich auch zur Selbstliebe: sich selbst zu beschenken - mit Zeit. Denn die Beziehung zu uns selbst, ist die wichtigste in unserem Leben!

Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr im hektischen Alltag gut abschalten oder gelingt euch das nur selten? Und womit gönnt ihr euch eine Auszeit? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!


Eure Muddi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Herzlich Willkommen auf meinem Blog 'Muddiwirdfit'. Ich bin Vivi, 25 und wohne im überschaubaren Saarland. Ihr findet bei mir eine bunte Mischung aus Rezepten, DIY Anleitungen, Alltägliches aus meinem Leben (als Muddi) und könnt mir auf meinem Abnehmweg und bei meiner Weiterbildung als Ernährungsberaterin folgen.